Prof.in Dr. Renate Elli Horak

Familienergänzende Unterstützungssysteme in der frühkindl. Bildung

Prof.in Dr. Renate Elli Horak
Standort: Ludwigsburg
Gebäude C , Raum 0.13
(07141) 9745-244

Sprechstunde in der Vorlesungszeit:

Mi 12-13 Uhr, Anmeldung in Moodle unter 'Sprechstunde'

Sprechstunde in der vorlesungsfreien Zeit:

21.2.19 v. 13-15 Uhr, 28.2. u. 28.3.19 v. 10-12 Uhr, Anmeldung in Moodle unter 'Sprechstunde'

Als BAföG-Beauftragte im Studiengang Frühkindliche Bildung und Erziehung (B.A.) benötige ich im Rahmen Ihres Weiterförderungsantrags (1) eine aktuelle Bescheinigung Ihrer bisher erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen sowie (2) die Bescheinigung nach § 48 BAföG (Formblatt 5).

Studiengangsleitung Frühkindl. Bildung und Erziehung (M.A.)

Lehre in den Studiengängen

  • Frühkindliche Bildung und Erziehung (B.A.)
  • Frühkindliche Bildung und Erziehung (M.A.)

Prof. Dr. paed., Dipl.-Päd.

 

1980 bis 1984 Ausbildung zur Erzieherin und anschließende Familien- und Erwerbstätigkeit als Erzieherin/ Kindergartenleiterin und motopädagogische Weiterbildung. 1999 bis 2004 Studium der Erziehungswissenschaft/ Studienrichtung Erwachsenenbildung und der Nebenfächer Psychologie und Soziologie. 2004/ 05 Dozentin in der Erwachsenenbildung und an einer Fachschule für Sozialpädagogik. 2005 bis 2008 Ausbildung zur Supervisorin am Institut für Analytische Supervision Düsseldorf (ASv). 2005 bis 2010 Akademische Mitarbeiterin an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg am Institut für Erziehungswissenschaft im Fachbereich Allgemeine Pädagogik, Erwachsenenbildung und Berufliche Bildung und seit 2009 im Fachbereich Frühkindliche Bildung und Erziehung. Promotion zur Doktorin der Erziehungswissenschaft an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg bei Prof.in Dr. Luise Winterhager-Schmid und Prof. Dr. Gerhard Dress (Zweitgutachter). Publikationstitel der Dissertation: „Nicht-Stetigkeit und Bildungsbegehren als Momente weiblicher Bildungsbiographien. Theoretische und qualitativ-empirische Analysen.“ Ab dem Sommersemester 2010 Professorin an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg im Arbeitsbereich Frühkindliche Bildung und Erziehung mit dem Schwerpunkt ‚Familienergänzende Unterstützungssysteme’.

 

HORAK, Renate Elli, 2011. Schuhe - oder wie Supervisorinnen und Supervisoren "auftreten". In: Freie Assoziation. Zeitschrift für das Unbewusste in Organisation und Kultur.14(1), 53-65. 

Und In: Elisabeth MÖLLER und Stefanie TRÄUPMANN, Hrsg. Aspekte psychodynamischer Supervision. Ein Kaleidoskop professioneller Perspektiven. Kassel, 11-29.

BEIER, Gabriele, Renate Elli HORAK und Roswitha STAEGE, 2012. Integriertes Ausbildungsmodell von Erzieher/innen und Hochschulausbildung. In: KiTa aktuell. (10), 237-239.

HORAK, Renate Elli, Marcus RAUTERBERG und Elena SCHMID, Hrsg., 2013. ... bis nach Istanbul. Dokumentation von Planung und Ergebnissen einer Forschungsexkursion von Studierenden der Frühkindlichen Bildung und Erziehung. In: widerstreit-sachunterricht.de. [Online-Quelle] Ausgabe 19/Oktober 2013, 9-102. [Zugriff am: 16.07.2014] Verfügbar unter: www.widerstreit-sachunterricht.de/ebeneIII/doku_1.pdf

FINK, Heike, Renate Elli HORAK und Elke REICHMANN, 2014. (Spiel-) Räume entstehen: Pädagogik der frühen Kindheit im Wandel. In: Monika BARZ und Christiane SCHMIEDER, Hrsg. Spiel-Räume gestalten. Soziale Arbeit im Rampenlicht. Stuttgart, 49-63.

HORAK, Renate Elli, 2016. Nicht-Stetigkeit und Bildungsbegehren als Momente weiblicher Bildungsbiographien. Theoretische und qualitativ-empirische Analysen. Bad Heilbrunn

HORAK, Renate Elli, 2016. Bilder von Familien: Soziale Ordnungen und Geschlechtertypisierungen am Beispiel eines Werbeplakates in Vietnam. In: Constanze EYLMANN und Annette RABE, Hrsg. Geschlechterverhältnisse - Disziplinäre Facetten einer Hochschule. Festschrift für Monika Barz. Stuttgart, 118-137.

HORAK, Renate Elli, 2018. Die Fremdheit des Kindlichen. Sechs bedeutende Persönlichkeiten und ihr Verständnis von Erziehung. In: TPS - Theorie und Praxis der Sozialpädagogik. (5), 14-17

HORAK, Renate Elli 2018. 'Schlenderforschung' zur Erkundung kindlicher und familialer Lebensräume. In: Ronald HITZLER u.a., Hrsg. Herumschnüffeln - aufspüren - einfühlen. Ethnographie als 'hemdsärmlige' und reflexive Praxis. Essen, 45-55

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Erziehungs- und Bildungstheorien
  • Bildungsprozesse über die Lebensspanne
  • Kindheit und Familie
  • Kooperation mit Eltern
  • Pädagogische Beratung
  • Pädagogische Professionalität
  • Erwachsenenbildung (Weiterbildung von pädagogischen Fachkräften; Familienbildung)
  • Qualitative Forschung / Pädagogische Biografieforschung / Ethnographische Forschung
  • Psychoanalytische Pädagogik