Soziale Arbeit (B.A.) | Ludwigsburg

Soziale Arbeit (B.A.) | Ludwigsburg
Standort Ludwigsburg
Abschluss Bachelor of Arts
Credit-Points210
Regelstudienzeit7 Semester
StudienformVollzeit oder flexibles Studium
StudienstartWinter- und Sommersemester
Bewerbungsfrist
Sommersemester 01. Mai bis 15. Juli
Wintersemester 15. November bis 15. Januar
Modulhandbuch
Jetzt bewerben

Eine zentrale Aufgabe der Sozialen Arbeit ist es, soziale Gerechtigkeit durch gesellschaftliche Teilhabe und Chancengleichheit einzufordern. Durch den Studiengang der Sozialen Arbeit werden Sie die Kompetenzen erwerben, mit Individuen, Gruppen und dem Gemeinwesen darauf hinzuarbeiten, soziale, ökonomische und politische Partizipation herzustellen und Nachhaltigkeit zu erreichen.

Mit dem Abschluss des B.A. Soziale Arbeit haben Sie Zugehörigkeit zu einer Menschenrechtsprofession erworben, d. h. Sie sind befähigt sich für Menschen und deren Rechte zu engagieren. All das können Sie dann durch die im Studium erworbenen Kompetenzen als anwaltschaftliche Vertretung zum Ausdruck bringen.

Vielfältige Theorien und Methoden sowie rechtliche und ethische Grundlagen ermöglichen Ihnen, eigenes berufliches Handeln fundiert zu gestalten, zu begründen und zu reflektieren. Der Studiengang qualifiziert Sie so für komplexe Herausforderungen in den Feldern Sozialer Arbeit. Er ist generalistisch angelegt, gibt Ihnen aber Gelegenheit für eigene Schwerpunktsetzungen und Vertiefungen über eine breite Themenauswahl in Theorie-Praxis-Vertiefungen und Wahlseminaren.

Das Studium der Sozialen Arbeit ist besonders geeignet für Studieninteressierte, die Lust haben - mit Menschen zusammen - in herausfordernden Situationen Lösungen zu finden und die ihre personalen und sozialen Kompetenzen einbringen und weiterentwickeln möchten.

Was diesen Studiengang für Sie attraktiv macht

Zum besonderen Profil des Studiengangs gehören

  • das zweisemestrige Projektstudium, das thematisch von Studierenden mitgestaltet wird und die Möglichkeit bietet, in kleinen Gruppen Projektplanung in der Praxis / mit der Praxis durch zu führen oder Praxisforschungsprojekte zu planen und durchzuführen.
  • der Fokus im gesamten Studium liegt auf den Querschnittsthemen Diversität, Inklusion, Rassismuskritik und Migration sowie Intersektionalität (z.B. Kategorie Geschlecht) und auf kulturelle Bildung.
  • die Flexibilisierung des Studiengangs - die Möglichkeit, das Studium bei Bedarf in einer Ihrer Lebenssituation angepassten Geschwindigkeit mit individuellem Studienverlaufplan zu absolvieren und die Angebote der Enthinderungsordnung zu nutzen für ein barrierefreies Studieren.
  • attraktive Zusatzangebote, z.B. studiengangsübergreifende Ringvorlesungen, Fremdsprachenkurse und erlebnispädagogische Exkursionen.

Inhalte und Aufbau

Die Studierenden werden durch wissenschaftlich fundierte, anwendungsbezogene Lehre und kontinuierliche Lernprozessbegleitung an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg für ein professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit qualifiziert. Die berufsqualifizierenden Fähigkeiten werden in sieben Studienbereichen erworben:

  • Grundlagen der Sozialen Arbeit als Disziplin und Profession
  • Zielgruppen und Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit
  • Gesellschaftliche Rahmenbedingungen
  • Bezugsdisziplinen
  • Schlüsselqualifikationen
  • Sozialarbeiterische Handlungskompetenzen
  • Reflexion und Evaluation der Sozialen Arbeit.

Abschluss

Sie schließen mit dem Bachelor of Arts (B.A.) Soziale Arbeit ab und erhalten die staatliche Anerkennung.
Bei einem überdurchschnittlichen Studienabschluss können Sie ein 3-semestriges Masterstudium anschließen.

Mögliche Berufsfelder (exemplarisch für die Vielfalt der Handlungsfelder in der Sozialen Arbeit)

  • Kinder- und Jugendhilfe,
  • Jugend- und Sozialämter,
  • Schulsozialarbeit,
  • Jugendverbände,
  • Ehe-, Familien und Lebensberatungsstellen,
  • Bewährungshilfe/Gerichtshilfe/ Straffvollzug,
  • Gleichstellung/ Geschlechterforschung
  • Gesundheitsberatung / Gesundheitsforschung
  • Fach- und Assistenzdienste für Menschen mit Behinderungen,
  • Schuldner*innenberatungsstellen, Rechtshilfe/ Rechtsberatung,
  • Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe,
  • Migration, interkulturelle Pädagogik/ Flüchtlingssozialarbeit
  • Diensten der Altenhilfe,
  • Sozialpsychiatrie.

Der Studiengang ist einer Kultur des Sozialen innerhalb der gesamten Hochschule verpflichtet, die in Studium und Lehre die Prinzipien einer dialogischen Didaktik und eines partizipativen Lernens umfasst.

Bewerbungsfrist
Sommersemester 01. Mai bis 15. Juli
Wintersemester 15. November bis 15. Januar

Dieser Bachelorstudiengang ist zulassungsbeschränkt. Die verfügbaren Studienplätze werden nach einem hochschuleigenen Auswahlverfahren vergeben. Die Auswahlentscheidung wird nach dem Grad der Eignung für den beantragten Studiengang und den angestrebten Beruf getroffen. Die Auswahlnote berechnet sich nach der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung und kann durch verschiedene Nachweise verbessert werden. Die Zulassungsregeln für diesen Studiengang können Sie unter der Rubrik "Downloads" herunterladen.

Eine Bewerbung für diesen Studiengang erfolgt ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal. Es sind keine Unterlagen in Papierform einzusenden. Bitte beachten Sie die Bewerbungszeiträume. 

Folgende Nachweise sind erforderlich:

  • Hochschulzugangsberechtigung (Zeugnis)


Für eine Verbesserung der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (optional):

  • Nachweis einer abgeschlossenen betrieblichen oder mindestens dreijährigen schulischen Ausbildung oder Nachweis einer mindestens zweijährigen Erwerbstätigkeit in Vollzeit oder in mindestens 50%iger Teilzeit mit maximal einer Unterbrechung des Zeitraums (Bonus 0,4)
  • Nachweis eines mindestens 6-monatigen an einem Stück in Vollzeit erbrachten Praktikums im sozialen, kulturellen oder ökologischen Bereich (Freiwilliges Soziales Jahr, Freiwilliges Kulturelles Jahr, Freiwilliges Ökologisches Jahr, Bundesfreiwilligendienst, sonstiges soziales, kulturelles oder ökologisches Praktikum) oder Nachweis einer mindestens dreijährigen Erziehungszeit eines eigenen Kindes, eines Stiefkindes oder eines Pflegekindes im eigenen Haushalt (Bonus 0,2)
    Achtung: Au pair-Tätigkeiten fallen nicht hierunter.

Ausbildungen und Praktika, die im Zusammenhang mit der Erlangung der Hochschulzugangsberechtigung absolviert wurden, werden für die Verbesserung der Durchschnittsnote nicht anerkannt.

Unvollständige Bewerbungen werden vom Verfahren ausgeschlossen. Ebenso nehmen nicht fristgerechte Bewerbungen nicht am Verfahren teil. Die vollständige Bewerbung muss am letzten Tag der jeweiligen Bewerbungsfrist an der Hochschule eingegangen sein (Ausschlussfrist). 

Hinweise für Bewerbungen von beruflich Qualifizierten

Nähere Informationen zum Zulassungsverfahren im Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit erteilt Ihnen gerne Frau Petra Eilhammer.

Soziale Arbeit auf dem Campus Reutlingen: Seit dem Jahr 2018 wird am Standort Reutlingen ebenfalls der Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit angeboten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Eine Parallelbewerbung für den Studiengang Soziale Arbeit an den Standorten Ludwigsburg und Reutlingen ist zulässig. Die Priorisierung eines Standorts ist nicht möglich.

Jetzt bewerben

Kontakt

 <p>Prof. Dr. Rolf Ahlrichs, Diakon</p>

Prof. Dr.
Rolf Ahlrichs, Diakon

Studiengangsleitung B.A. Soziale Arbeit Campus Ludwigsburg
 <p>Petra Eilhammer</p>

Petra Eilhammer

Bewerbung und Zulassung