Prof. Dr. Sandra Fietkau, Dipl. (FH), MBA

Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit mit Schwerpunkt Inklusion

Prof. Dr. Sandra Fietkau, Dipl. (FH), MBA
Standort: Ludwigsburg
Brüderhaus , Raum 2. OG
(07141) 9745-250

Sprechzeiten: bitte vereinbaren Sie individuell per Email einen Termin. Vielen Dank.
 

Lehre in den Studiengängen

  • Soziale Arbeit (B.A.)
  • Inklusive Pädagogik / Heilpädagogik (B.A.)
  • Soziale Arbeit (M.A.)
  • Frühkindliche Bildung und Erziehung (B.A.)

Dipl. Sozialpädagogin (FH), MBA

 

2001 - 2005 Studium der Sozialarbeit /-Pädagogik mit Fachstudienrichtung Heilpädagogik und Rehabilitation an der Fachhhochschule Lausitz (jetzt Brandenburgisch Technische Universität) Cottbus 

 

2007 - 2009 MBA General Management an der Steinbeis Hochschule Berlin (SIBE) 

 

2016 Promotion an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen; Thema der Arbeit: Unterstützer*innen-kreise für Menschen mit Behinderung im internationalen Vergleich - Circles of Support in Kanada, den USA, England und Deutschland

Fietkau, Sandra (2017):

Unterstützer*innenkreise im internationalen Vergleich. Beltz, Weinheim.<o:p></o:p>

<o:p> </o:p>Fietkau, Sandra

(zusammen mit J. Jerg und K. Heller; 2016): Ich bin gefragt! Personenzentrierung –

ein noch recht neuer Ansatz in der Behindertenhilfe. In Orientierung, Forum

Behindertenhilfe 03/2016, S. 6-8

<o:p> </o:p>Fietkau, Sandra (2015):

Unterstützer*innenkreise für Menschen mit Behinderung im internationalen

Vergleich – ein Blick auf die Situation in den USA. In: Hinz, A.; Kruschel, R.

(Hrsg.): Zukunftsplanung als Schlüsselelement von Inklusion. Klinkhardt, Bad

Heilbrunn, S. 235-245.

<o:p> </o:p>Fietkau, Sandra (2014): Ich stehe im

Mittelpunkt! Unterstützungskreise für Menschen mit Behinderung. In:

Orientierung, Fachzeitschrift der Behindertenhilfe 04/2014, S. 10f.

<o:p> </o:p>Fietkau, Sandra (zusammen mit

S. Kurzenberger und R. Sack, 2009): „Teilhabe konkret“ - Entwicklungen bei der

Lebenshilfe in Baden-Württemberg und ihre Motive. In: Schwalb, H.; Theunissen,

G. (Hrsg.): Inklusion, Partizipation und Empowerment in der Behindertenarbeit:

Best-Practice-Beispiele: Wohnen - Leben - Arbeit – Freizeit. Verlag W.

Kohlhammer, Stuttgart, S. 90 - 109. Inzwischen erschienen in der

2., ergänzten Auflage November 2012

<o:p> </o:p>Fietkau, Sandra (2007): Die geistige Behinderung in der Geschwisterbeziehung.

Lebenswelt und Hilfen. Verlag Dr. Müller, Saarbrücken.

2007 - 2010 BRIDGE - Brücken bauen in die Gemeinde (ein Projekt zur Förderung von Inklusion in Baden-Württemberg des Landesverbands BW der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung e.V.)

2010-2013 UNBEDINGT - Gemeindeintegration von Menschen mit besonderem Hilfebedarf (ein Projekt des Landesverbands BW der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung e.V.)

2016 - 2018 Projekt "Arbeitswelten - Übergang Schule Beruf inklusiv gestalten" (ein Projekt in den Sozialräumen Reutlingen und Ludwigsburg unter der Leitung von Prof. Jo Jerg)

2018 - 2019 Wissenschaftliche Begleitforschung der modellhaften Erprobung des neuen Bedarfsermittlungsinstruments im Bereich Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung in Baden-Württemberg [BEI_BW]