Weiterstudium in Sozialer Arbeit B.A.
nach erstem Studienabschluss in RPGP oder DW

Nach Erlangung des ersten Bachelor-Abschlusses in einem der Studiengänge Religions- und Gemeindepädagogik oder Diakoniewissenschaft können Studierende dieser Kombinationsstudiengänge in zwei weiteren Semestern einen zusätzlichen Bachelor-Abschluss in Sozialer Arbeit erwerben. Hierfür ist nach dem ersten Abschluss in Religions- und Gemeindepädagogik oder Diakoniewissenschaft ein Quereinstieg in Soziale Arbeit notwendig.

Vor Beendigung des ersten Bachelor-Studiengangs stellen Studierende beim Studierendenservice einen formlosen Antrag auf Quereinstieg in den Studiengang Soziale Arbeit B.A. In der Regel erhalten Sie hierfür eine Aufforderung per Mail über den Studierendennetzwerkverteiler. Nach Eingang Ihres Antrags und Erlangung des ersten Abschlusses werden Sie in den Studiengang Soziale Arbeit umgeschrieben. Die Anerkennung der bereits erbrachten Leistungen für den Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit erfolgt von Amts wegen.

Für Studierende des Kombinationsstudiengangs Diakoniewissenschaft + Internationale Soziale Arbeit gelten diese Hinweise beim Einstieg in Internationale Soziale Arbeit entsprechend.