Kulturelle Mittlerinnen und Mittler – Weiterbildung für ehrenamtliche DolmetscherInnen in Baden-Württemberg

Das Pforzheimer Projekt „Vielfalt sprechen – Teilhabe ermöglichen“  soll den Aufbau eines Pools von qualifizierten ehrenamtlichen Dolmetscherinnen und Dolmetschern ermöglichen. Daher bildet den Schwerpunkt des Projekts eine umfassende Qualifizierung der potenziellen Dolmetschenden. Damit kommen nicht nur die sprachlichen und sozialen Kompetenzen dieser Menschen zum Einsatz, sondern sie werden außerdem in einem hohen Maß professionalisiert.

Die Teilnehmenden sollen sowohl im Hinblick auf interkulturelle Sensibilisierung, auf Fragen des Datenschutzes und der Verschwiegenheitspflicht, auf Fragen der Gesprächs- und Moderationstechniken vorbereitet, als auch umfassend über die städtischen Strukturen, das Bildungssystem oder soziale Unterstützungssysteme unterrichtet werden.

Nach der Qualifizierungsphase ist ein koordinierter Einsatz der ehrenamtlichen DolmetscherInnen in verschiedenen Bereichen des sozialen Lebens (z.B. KiTas, Schulen, Behörden, Beratungsstellen etc.) vorgesehen.  Dem regulären Einsatz ist ein „Probeeinsatz“ voranzustellen, der als Eignungs- und Reflexionsübung zu verstehen ist.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:


Karina Dick

Projektkoordinatorin am IAD

Standort
Ludwigsburg
Gebäude
A
Raum
1.28 IAD
Telefon
07141-9745223