Dr. Daniela Kuhn

Akademische Mitarbeiterin im Projekt StuDiT + AnSA

Dipl.-Psychologin; Soziologin M.A.

Dr. Daniela Kuhn
Standort: Ludwigsburg
Gebäude A , Raum 2.27
(07141) 9745-228

 

Ausbildung und Berufstätigkeit

 

1994 - 1998 Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin

                    Fachschule für Sozialwesen, Boppard 

1998 - 2002 Berufstätigkeit in Krippe und Kindergarten

2002 - 2004 Abitur an der Berufsoberschule für Sozialwesen München

2004 - 2010 Studium der Psychologie (Dipl.) Universität Trier

2004 - 2012 Studium der Soziologie und Psychologie (M.A.)

                    mit dem Schwerpunkt "Bildung und Kultur" Universität Trier

 

2010            Diplom im Fach Psychologie an der Universität Trier

 

2012             Magister Artium in den Fächern Soziologie und Psychologie an der Universität Trier


2018             Verleihung des Doktorgrades (Dr. phil.) durch die Päd. Hochschule Ludwigsburg am 17.09.2018


2018 - 2020  Weiterbildung "Systemischer Coach (SG)" an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg

 

Wissenschaftliche Tätigkeit

 

2009 - 2010 Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt "Präventive Elternbildung"

                     an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg; DFG-Projekt

                     Prof. Dr. Barbara Reichle

 

2011 - 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Selbstbestimmtes Lernen" an der Pädagogischen Hochschule                      Ludwigsburg

                    Prof. Dr. Waldemar Mittag

 

2015 - 2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Forschungswerkstatt Bildungswissenschaften"

                   an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg

                   Prof. Dr. Ulf Kieschke

 

2017 - 2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "DiaLes- Dialogisches Lesen als wirksames Tool der                      Sprachförderung in Kindertagesstätten" an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg; BMBF-Projekt

                     Prof. Dr. Marco Ennemoser

 

Forschungstätigkeit

 

2010

 

Coparenting: Zusammenhänge mit Merkmalen der elterlichen Partnerschaft und dem kindlichen Sozialverhalten

 (Diplomarbeit im Rahmen des DFG-Projektes "Bewältigungskompetenzen in Erwachsenenpartnerschaften und ihre Transmission auf angehörige Kinder") (Erstbetreuer: Prof. Dr. Conny Antoni (Universität Trier); Zweitbetreuerin: Prof. Dr. Barbara Reichle (PH Ludwigsburg)

 

 

Mitarbeit bei der Entwicklung des Manuals und der Entwicklung von Instrumenten zur Evaluation des Elterntrainings "Elternstart" im Projekt "Präventive Elternbildung" (Prof. Dr. Barbara Reichle)

 

 

2011

Arbeitsteilung und Lebensbedingungen der Eltern: Zusammenhänge mit der Partnerschaft, dem Erziehungsverhalten und der Schulleistung des Kindes.

(Forschung im Rahmen des DFG-Projektes "Bewältigungskompetenzen in Erwachsenenpartnerschaften und ihre Transmission auf angehörige Kinder")

 

 

 

Promotion:

Dissertationsschrift mit dem Titel:

"Implementationsgrad und Wirksamkeit von Unterrichtsinterventionen zur Förderung der selbstbestimmten Lernmotivation"

eingereicht am 10. Januar 2018

(Betreuer: Prof. Dr. Waldemar Mittag)


Hochschulöffentliche Disputation an der Pädagogischen Hochschule

Ludwigsburg am 19. Juni 2018

 

Tagungsbeiträge


2018

"Dialogisches Lesen- Varianten des dialogischen Lesens zur Sprachförderung in Kindertagesstätten"

51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie vom 15.- 20.09.2018, Frankfurt 


"Der lange Arm der Familie: Einflüsse des familiären Sozialisationsumfelds auf die schulische Performanz von Kindern"

51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie vom 15.- 20.09.2018, Frankfurt

2016

 „Elterliches Belastungserleben, Erziehungsstil und kindliche Schulleistung: Direkte und indirekte Effekte“

50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie vom 18.- 22.09.2016, Leipzig 

 

2015

„The differential effects of mothers’ and fathers’ parenting and coping with daily strains on the school performance of children“

17th European Conference on Developmental Psychology, 08.-13.September 2015, Braga/Portugal

 


„Implementationsbedingte Wirksamkeitsunterschiede schulischer Unterrichtsinterventionen zur Förderung der Lernmotivation“

15. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie (PAEPS). 14.-16.September 2015, Kassel

 

 2014

 "Implementation und Wirksamkeit unterrichtlicher Maßnahmen zur Förderung der selbstbestimmten Lernmotivation"

49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie vom 21.- 25. September 2014, Bochum 

 

“Einflüsse von Erziehungsstil und Partnerschaftskonfliktverhalten: Unterschiede
zwischen Vätern und Müttern” (Posterbeitrag)

49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie vom 21.- 25. September 2014, Bochum 

 

 2013

 "The differential effects of mothers´and fathers´parenting and conflict coping on the school performance of children"

16th European Conference on Developmental Psychology, 03.- 07. September 2013,  Lausanne, Schwitzerland

 

 2012

 "Coparenting und seine Beziehungen zu Erziehungsstil, Konfliktverhalten in der Elternpartnerschaft und hyperaktiven Verhaltensweisen des Kindes"

48. Kongress der deutschen Gesellschaft für Psychologie, 22.-27. September 2012, Bielefeld

 

 2011

 "Coparenting und seine Beziehungen zu elterlichem Erziehungsstil und kindlichem Sozialverhalten"

20. Tagung der Fachgruppe für Entwicklungspsychologie "Medien als Kontexte für Entwicklung", 12.- 14. September 2011, Erfurt