Prof. Jo Jerg

Inklusive Soziale Arbeit
Pädagogik der frühen Kindheit
Praxisforschung

Prof. Jo Jerg
Standort: Reutlingen
Gebäude 14 ,
(07121) 271-8505 und (07141) 9745-254

Dienstag Reutlingen 13.00 - 13.45 und Mittwoch Ludwigsburg 13.00 - 13.45 und n.V.

  • Studiengangsleitung Soziale Arbeit (B.A.) Campus Reutlingen

Lehre in den Studiengängen

  • Soziale Arbeit (B.A.)
  • Soziale Arbeit & Diakoniewissenschaft (B.A.)
  • Internationale Religionspädagogik (B.A.)
  • Frühkindliche Bildung und Erziehung (B.A.)

Beruflicher Werdegang

  • 1986-1992 Mitarbeiter in lebensweltorientierten Tagesgruppen in Rottenburg und Reutlingen, Arbeitsschwerpunkte: Kooperation im Gemeinwesen und Jungenarbeit
  • 1993-1996 wiss. Mitarbeiter im Projekt Kinderalltag und Lebensqualität; Forschungsschwerpunkte: Betreuung im Grundschulalter und Jungen im Kids-Alter
  • 1997-1999 Selbständig; Lehrtätigkeit an der Ev. FH Reutlingen, Berufsakademie Sachsen und Baden-Württemberg, wiss. Begleitung eines Modellprojekts: Integrative, lebensweltorientierte Wohngemeinschaft für Menschen mit und ohne Behinderung
  • 2000-2006 Vertretung der Professur Soziale Arbeit und Inklusion, Assistenz und Behinderung
  • 2007 Professur Inklusive Soziale Arbeit, Praxisforschung und Pädagogik der Frühen Kindheit

JERG, Jo, 2018. Eine Kita für alle – Inklusive Bildung, Betreuung und

Förderung von Kindern in den Kindertageseinrichtungen des Landkreises

Göppingen, Reutlingen 2018. ISBN: 978-3-938306-52-9

JERG, Jo, 2017. Inklusion erfordert eine Verantwortungsgemeinschaft. In:

Erziehung und Wissenschaft im DGB - Landesverband Sachsen (Hrsg.),

November 2017, Seite 18-19

JERG, Jo, 2017. „Spielt ja im

Endeffekt gar keine Rolle, wer wieder weiterdreht“ – Erfahrungen und

Erkenntnisse aus dem Projekt Cafe L´ink und Netzwerk Inklusion

Ludwigsburg, Reutlingen 2017, 67 Seiten, ISBN: 978-3-93836-51-2

JERG,

Jo, 2017. Inklusion im Aufwachsen begreifen lernen – Demokratie

(-bildung) und Partizipation von Anfang an ermöglichen. In: KUSCHKE,

ROBERT (Hrsg.) 2017. Menschenrechtsbasierte Bildung. Inklusive und

Demokratische Lern- und Erfahrungswelten im Fokus, Bad Heilbrunn, S. 129

– 142, ISBN: 978-3-7815-2149-0

JERG, Jo, Gappa-Winkelmann 2017. Inklusionsbegleiter

bauen Brücken. Hrsg. Baden-Württemberg Stiftung, Schriftenreihe der BW

Stiftung Gesellschaft und Kultur 82,Stuttgart, 205 Seiten, ISSN:

2366-1437

JERG, Jo, 2017. Modellprojekt inklusive Kita am Seepark

– Stadt Freiburg. Abschlussbericht der wissenschaftlichen Begleitung.

Reutlingen 2017. ISBN: 978-3-938306-50-5

JERG, Jo / BOBAN, Ines, 2017. Überlegungen zu einer inklusiven Kultur

des (HInter-)fragens. In: Boban, Ines / Hinz, Andreas: Inklusive

Bildungsprozesse gestalten. Nachdenken über Horizonte, Spannungsfelder

und Schritte, Seelze, S. 216-235

JERG, Jo / BRAUNSTEINER,

Maria-Luise,HINZ, Andreas 2017. Bildungspläne und inklusive Bildung -

zwischen Kompetenzrastern und Neustrukturierung des Wissens. In: Boban,

Ines / Hinz, Andreas: Inklusive Bildungsprozesse gestalten. Nachdenken

über Horizonte, Spannungsfelder und Schritte, Seelze, S. 88-105

JERG,

Jo / BRAUNSTEINER, Maria-Luise 2017. Bildung und Lernen im inklusiven

Kontext. In: Boban, Ines / Hinz, Andreas: Inklusive Bildungsprozesse

gestalten. Nachdenken über Horizonte, Spannungsfelder und Schritte,

Seelze, S. 88-105

JERG, Jo, 2016. Der „Index für Inklusion“ als Instrument zur Gestaltung von Inklusionsprozessen. In: LIEDKE, Ulf, WAGNER, Harald u.a. 2016. Inklusion – Lehr- und Arbeitsbuh für professionelles Handeln in Kirche und Gesellschaft, Stuttgart, S. 167 – 185, ISBN: 978-3-17-030393-5


JERG, Jo, 2016. Wohnen inklusive – Erste Etappen eines langen Weges. In: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, Der Bürger im Staat Heft, 1 – 2016, 66. Jahrgang, Ulm, S. 54 -60, ISSN: 0007-3121

JERG, Jo, 2016. Inklusion in Kindertageseinrichtungen – Zur aktuellen Debatte über Vielfalt und Inklusion. In: Die Gemeinde (BWGZ): Zeitschrift für die Städte und Gemeinden, Stadträte, Gemeinderäte und Ortschaftsräte; Organ des Gemeindetags Baden-Württemberg (Hrsg.), 7/2016, 15.4.2016, Stuttgart Eigenverlag, S.323 – 325

JERG, Jo / HELLER Kristina / FIETKAU, Sandra, 2016. „Ich bin gefragt!“ Personenzentrierung als zentraler Ansatz für eine moderne, zeitgemäße Unterstützung von Menschen mit Behinderung am Beispiel des Projekts „Arbeitswelten“ der Ev. Hochschule Ludwigsburg. In: Orientierung, Fachzeitschrift der Behindertenhilfe 03/2016.

JERG, Jo, 2016. Kompetent für Inklusion – Abschluss der wissenschaftlichen Begleitung im Rahmen eines Modellprojekt der Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V., Unterstützt durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und

JERG, Jo, / ETZEL, Sabine, 2016. Projekt Sudetenweg 88 A,B,C Sonnenhof e.V. Wissenschaftliche Begleitung zur Erprobungsregelung gem.§ 6 ABS. 2 NR. 3 LHEIMBAUV I.V.M. § 20 LHEIMG, Ludwigsburg, 68 Seiten

JERG, Jo, / SCHMÜCKLE, David, 2016. Modellprojekt „Feuerbacher Balkon“, bhz Stuttgart. Bericht der wissenschaftlichen Begleitung - Ev. Hochschule Ludwigsburg, Ludwigsburg, 60 Seiten

JERG, Jo, 2015. Inklusion von Anfang gestalten. Kitaaktuell BW 7/8 2015.

JERG,

Jo, KAISER, Sabine, THALHEIM, Stephan 2015. „Inklusion als Rahmen in

dem alles, die ganze pädagogische Arbeit abläuft“ – Erfahrungen mit dem

Index für Inklusion in vier Kindertageseinrichtungen als Teil des

Sozialraums und der Kommune. In: Boban, I., Hinz, A. 2015: Erfahrungen

mit dem Index für Inklusion, Bad Heilbrunn, S. 53 – 62

JERG, Jo 2015. Inklusion von Anfang an nachhaltig entwickeln. In: Tacheles 1/15, Ausgabe 59, März 2015 ISSN: 1438-4582, S. 30


JERG, Jo 2014. respect me – Formen der Anerkennung und ihre Bedeutung für inklusionsorientierte Entwicklungen im Bereich Leben mit Behinderung. In: Färber, H.P. / Seyfarth, T./Blunck, A. u.a. (Hrsg.): Alles inklusive!? – Teilhabe und Wertschätzung in der Leistungsgesellschaft, Tübingen, S.43 -60

JERG, Jo 2014: Das Recht auf Inklusion! Die „Lebensweltorientierten Integrativen Wohngemeinschaften“ im Spiegel der UN-Behindertenrechtskonvention. In: Barz, M./ Schmieder/C. (Hrsg.): Spiel-Räume gestalten. Soziale Arbeit im Rampenlicht, Stuttgart, S. 128-145

JERG, Jo 2014: „Am Ende wird alles gut, und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende (indisches Sprichwort) – Grußwort. In: Gemeinsam leben – gemeinsam lernen (Hrsg.): Auf dem langen Weg zur Inklusion – 25 Jahre Landesarbeitsgemeinschaft Baden-Württemberg, Karlsruhe, S. 13- 15

JERG, Jo, Stephan THALHEIM, Werner SCHUMANN (Hrsg.) 2014: Vielfalt gemeinsam gestalten. Inklusion in Kindertageseinrichtungen und Kommunen. Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Projekt IQUAnet, Reutlingen

JERG, Jo 2014: „Über den Wolken“ – Vertrauen und Verantwortung. Gedanken aus der Vogelperspektive auf inklusive Entwicklungen im Projekt IQUAnet. In: Jerg, J /Thalheim, S./ Schumann, W.) (Hrsg.) Vielfalt gemeinsam gestalten. Inklusion in Kindertageseinrichtungen und Kommunen. Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Projekt IQUAnet, Reutlingen

JERG, Jo Harald SICKINGER 2014: Lebensträume verwirklichen. Wie sich junge Leute am Übergang von der Schule in den Beruf mit einem Elternverein auf den Weg machten, um Inklusion zu realisieren. Bericht der Wissenschaftlichen Begleitung / Ev. Hochschule Ludwigsburg des Projekts „LebensTräume“, Reutlingen

JERG, Jo, Harald SICKINGER, Stephan THALHEIM in Kooperation mit dem KVJS Stuttgart; Duale Hochschule Stuttgart, Integrative Entwicklungsberatung Akademie Himmelreich) (Hrsg.) 2014. Neue Bausteine in der Eingliederungshilfe 2010 – 2012. Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen im Freizeitbereich, Stuttgart

JERG, Jo 2014: Einführende Gedanken zum Abschlussbericht der Ev. Hochschule Ludwigsburg zu den Projekten der Landkreise Esslingen, Main-Tauber, Biberach und Tübingen – Inklusive Entwicklung benötigen eine professionelle Haltung. In: Ev. Hochschule Ludwigsburg, KVJS Stuttgart; Duale Hochschule Stuttgart, Integrative Entwicklungsberatung Akademie Himmelreich) (Hrsg.) Neue Bausteine in der Eingliederungshilfe 2010 – 2012. Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen im Freizeitbereich, Stuttgart, s. 49-55

JERG, Jo 2013: Spurenleger, Entgrenzungskünstler, Mutmacher. In: Hansen, Hartwig / Zechert, Christian / Bremer, Fritz (Hg.): Herr Dörner kommt mit dem Zug. 80 Jahre – 80 Begegnungen, Neunmünster, Köln, Stuttgart, S.135-136

JERG, Jo 2013: Kindertageseinrichtungen. In. Kunz, Ralph, Liedke, Ulf (Hrsg.): Handbuch Inklusion in der Kirchengemeinde, Göttingen, S. 237-264

JERG, Jo 2013: Gelegenheiten der Enthinderung. Projekt FABIplus - Kinder mit hohem Assistenzbedarf in Kindertageseinrichtungen. Bericht der wissenschaftlichen Begleitung, Reutlingen

JERG, Jo 2013: Neue Wege gehen. Wie Inklusion in der Kita gelingen kann. In: Meine Kita. Das didacta Magazin für den Elementarbereich 1/2013, S.24-29

JERG, Jo 2013: Jungen und Behinderung. In: Stier, Bernard / Winter, Reinhard (Hrsg.): Jungen und Gesundheit. Ein interdisziplinäres Handbuch, Stuttgart, S. 134-141

JERG, Jo 2013. Inklusion von Anfang an – Entgrenzungen als Herausforderung für eine inklusive Gestaltung von Kindertagesstätten. In: pfv (Pestalozzi-Fröbel-Verband e.V. Rundbrief 1 /2013, Juli 2013, Berlin, s. 49 – 55

 JERG, Jo 2013: Jungen und Behinderungserfahrung. In:  BzgA Forum Sexualaufklärung und Familienpolitik: Jungen, 1/2013, Frankfurt S. 36 - 40

JERG, Jo, Ursula STENGER, Verena GEIGER und Magret ULLRICH, 2013. Durchlässigkeit im Bildungssystem: Anerkennung von Ausbildungszeiten an Fachschulen für Sozialpädagogik für Bachelor-Studiengänge Frühkindliche Bildung und Erziehung. Forschungsbericht [Online-Quelle]. [Zugriff am 29.09.2014 ]. Verfügbar unter: www.bawueff.de/projekt-ludwigsburg.php

AMOS, Karin, Klaus FRÖHLICH-GILDHOFF, Jo JERG, Ursula STENGER und Rainer TREPTOW, 2013. Berufsqualifizierung und Berufsfeld im Umbruch: Professionalisierung in der Frühpädagogik am Beispiel Baden-Württemberg. Tübingen.

JERG, Jo, 2013. Jungen und Behinderungserfahrung. In: BZGA FORUM, Hrsg.: Sexualaufklärung und Familienpolitik: Jungen. Frankfurt, 2013(1), 36-40.

JERG, Jo und Stephan THALHEIM, 2013. Wie Pädagogen und Pädagoginnen Inklusion lernen können. In: SEITZ, Simone u.a., Hrsg. Ist Inklusion gerecht?: Inklusions-Forschung in leichter Sprache. Marburg.

JERG, Jo, 2013. Inklusion von Anfang an: Entgrenzungen als Herausforderung für eine inklusive Gestaltung von Kindertageseinrichtungen. In: PFV – FACHVERBAND FÜR KINDHEIT UND BILDUNG, Hrsg. pfv-Rundbrief. Berlin, 2013(1). 49-55.

JERG, Jo und André ETTL 2013. Projekt „Flexible Hilfen“ im Landkreis Ludwigsburg. Bericht der Ev. Hochschule Ludwigsburg. In: LANDKREIS LUDWIGSBURG, Hrsg. Projekt „Flexible Hilfen im Landkreis Ludwigsburg“. Ludwigsburg.

Link-Bibliothek:
(Für die Inhalte der empfohlenen Webpages haften die jeweiligen Anbieter, nicht aber die Evangelische Hochschule Ludwigsburg oder ihre MitarbeiterInnen.)
www.persoenliche-zukunftsgestaltung-bw.de
www.iquanet.de
www.leben-im-ort.de

Literaturverzeichnis (PDF)

Jurymitglied des Paul Lechler Preis / Lechler Stiftung Stuttgart

Laufende Entwicklungs- und Forschungsprojekte/ Wiss. Beratung und Begleitung:

Homepage: iquanet.de  -  persoenliche-zukunftgestaltung-bw.de  -  leben-im-ort.de

Inklusion von Anfang an nachhaltig gestalten Projektzeitraum 2019 - 2022; Förderung durch die Lechler Stiftung

Inklusion gemeinsam gestalten Projektzeitraum 2018 - 2021; Auftraggeber Baden Württemberg Stiftung                Wiss. Mitarbeiterin: Carola Mathis M.A.

GesiR (Gestaltung inklusiver Ruhestand / Samariter Stiftung) Projektzeitraum 2016-2019

Aktionplan Inklusion Stadt Rastatt Projektzeitraum 2013 - 2023 Auftraggeber Stadt Rastatt

Arbeitswelten II Projektzeitraum 2018 - 2020; Förderung durch die Lechler Stiftung

Inklusive Entwicklung - Frühkindliche Bildung Stadt Freiburg Projektzeitraum 2017 - 2019; Auftrag Stadt Freiburg

Inklusiv leben lernen" in Bad Kreuznach /Bistum Trier Projektzeitraum 2014 - 2018

Inklusion von Anfang an nachhaltig entwickeln Projektzeitraum 2014 - 2018; Förderung durch Lechler Stiftung und Ministerium für Kultus, Bildung und Sport Baden-Württemberg

Arbeitswelten
Projektzeitraum 2014 - 2018; Förderung durch die Heidehof Stiftung und Lechler Stiftung
Wiss. Mitarbeiterinnen: Isabell Sander und Gina Junghanss

Inklusionsbegleiter
Projektzeitraum 2014 - 2017; Auftraggeber Baden Württemberg Stiftung
Wiss. Mitarbeiterin: Karolin Gappa-Winkelmann

I-Net - Inklusives Netzwerk zur intensivierten Eingliederung und Beratung von schwerbehinderten Menschen
Projektzeitraum 2015 - 2018
Kooperationsprojekt mit Agentur für Arbeit Ludwigsburg, Jobcenter Ludwigsburg, Karlshöhe Ludwigsburg

Cafe L`ínk und Netzwerk Inklusion Ludwigsburg
Projektzeitraum 2014 - 2017
Auftraggeber: Tragwerk e.V. Ludwigsburg

Kita Seepark - Inklusive Entwicklungen in Kindertageseinrichtungen / Stadt Freiburg
Projektzeitraum: 2013 - 2016
Coaching: Sabine Kaiser

Inklusive Bildung, Betreuung und Förderung von inklusiven Kindertagesstätten des Landkreises Göppingen
Projektzeitraum 2014 - 2016
Auftraggeber: Landkreis Göppingen

Kompetent für Inklusion
Projektzeitraum 2014 - 2016
Auftraggeber: LIGA der freien Wohlfahrtsverbänden Ba-Wü

Feuerbacher Balkon
Projektzeitraum 2012-2016; BHZ Stuttgart
Wiss. Mitarbeiter: David Schmückle

Inklusion und Dezentralisierung/ Regionalisierung
Projektzeitraum 2011 - 2016
Auftraggeber: Diakonie Stetten / Sonnenhof Schwäbisch Hall