Bedarfserhebung zur gerontopsychiatrischen Versorgung im Landkreis Reutlingen

In die Versorgung von Menschen ab 65 Jahre mit psychiatrischen Erkrankungen sind vielfältige Akteure involviert: psychiatrische Kliniken und Hausärzte, Tages- und Altenpflegedienste sowie Sozialpsychiatrische Dienste und verschiedene weitere Beratungsstellen. All diese Akteure aus dem Landkreis Reutlingen werden in diesem Projekt befragt, um einen gesamten Überblick und eine verbesserte Informationsbasis über die Versorgungssituation von Menschen mit gerontopsychiatrisch Erkrankungen zu erhalten. Mithilfe der so gewonnenen Erkenntnisse soll im Landkreis Reutlingen eine langfristig angemessene Versorgungsstruktur für diese Zielgruppe sichergestellt werden.

Das Projekt wird vom Institut für Angewandte Forschung im Auftrag des Landkreis Reutlingen unter Federführung der Altenhilfefachberatung und -planung, Sozial- und Behindertenhilfeplanung sowie Psychiatriekoordination durchgeführt.

Thematik, Fragestellung und Methoden

Für die Bestandsanalyse werden im ersten Schritt über eine quantitative Onlinebefragung die Akteure, die in die medizinische Versorgung, Pflege und Beratung von psychiatrisch erkrankten Menschen ab 65 Jahren involviert sind gebeten, Angaben zur Ausstattung der einzelnen Einrichtung zu machen. Dazu gehören u.a. Kliniken, der Sozialpsychiatrische Dienst und weitere Beratungsstellen, der Pflegestützpunkt, der Ambulante Pflegedienst, Einrichtungen der Tagespflege und Altenpflegeheime.

Des Weiteren werden Fallzahlen verschiedener gerontopsychiatrische Erkrankungen sowie Versorgungslücken erhoben.

Ziel der Befragung ist es Erkenntnisse über die derzeitige Versorgungssituation von gerontopsychiatrisch erkrankten Menschen im Landkreis zu erhalten. Im zweiten Schritt sollen auf Basis der Ergebnisse der Online-Befragung durch qualitative Interviews mit einzelnen Akteuren aus dem Umfeld von gerontopsychiatrisch Erkrankten tiefergehende Erkenntnisse zu deren Versorgungssituation erlangt werden.

Daneben wird auf Grundlage unterschiedlicher amtlicher und erhobener Daten die zukünftig zu erwartende Anzahl an gerontopsychiatrischen Erkrankungen vorausberechnet.

Laufzeit

Juli 2019  bis  Juni 2020

Auftraggeber/Förderer

Landratsamt Reutlingen

Altenhilfefachberatung/-planung
Bürgerschaftliches Engagement

Sozial- und Behindertenhilfeplanung, Psychiatriekoordination

Projektbearbeitung


Lena Ebert


Standort
Ludwigsburg
Gebäude
D
Telefon
(07141) 9745-277

Angelina Bartz

Forschungsreferentin / Akademische Mitarbeiterin

Standort
Ludwigsburg
Gebäude
D
Raum
0.01
Telefon
(07141) 9745-237

Wissenschaftliche Begleitung:

Prof. Dr. Eckart Hammer