Infos zum Auswahlverfahren

Informationen zum Auswahlverfahren für (abgelehnte) Bewerber und Bewerberinnen

Welche Bewerbungen werden vom Verfahren ausgeschlossen?

  • alle Bewerbungen, die nicht fristgerecht eingegangen sind
  • alle Bewerbungen, die nicht vollständig sind
  • alle Bewerbungen, die die Zulassungsvoraussetzungen nicht erfüllen

Folge und Bescheid: 

  • nicht fristgerechte Bewerbungen werden nicht bearbeitet, es ergeht auch kein Bescheid
  • nicht vollständige Bewerbungen werden bearbeitet und im Online-Portal werden die fehlenden Unterlagen  angezeigt. Je nach Zeitpunkt des Eingangs der Bewerbung und deren Bearbeitung können dann die fehlenden Unterlagen noch bis Bewerbungsfristende nachgereicht werden. Bei rechtzeitiger Nachreichung werden diese Bewerbungen noch in die Rangliste mit aufgenommen. Bewerbungen die vom Verfahren wegen fehlender Unterlagen ausgeschlossen wurden, werden mit einem Ablehnungsbescheid beschieden.
  • Bewerbungen, die die Zulassungsvoraussetzungen nicht erfüllen, werden vom Verfahren ausgeschlossen. Dies wird im Online-Portal angezeigt und mit einem Ablehnungsbescheid beschieden. Sollten die Zulassungsvoraussetzungen vorliegen, wurden aber versehentlich die schriftlichen Nachweise nicht beigelegt, so können diese wie „die fehlenden Unterlagen“ je nach Zeitpunkt noch bis Bewerbungsfristende nachgereicht werden.

Ausdrücklich wird nochmals darauf hingewiesen, dass bei Mehrfachbewerbungen jeweils ein Satz Bewerbungsunterlagen pro Studiengang eingereicht werden muss. Bewerber und Bewerberinnen die abgelehnt wurden, können sich jederzeit erneut bewerben. Es entsteht kein Nachteil.

Betreffend 

B.A. Studiengänge: Soziale Arbeit, Internationale Soziale Arbeit, Inklusive Pädagogik und Heilpädagogik, Frühkindliche Bildung und Erziehung

Wie entsteht unsere Rangliste nach der zugelassen bzw. nachgerückt wird?

  • Alle frist- u. formgerechten Bewerbungen werden nach HZB-Note aufsteigend sortiert
  • 80% der Studienplätze werden nach dieser Rangliste vergeben. Über die Vergabe von 20% der  Studienplätze entscheidet das Los. Bei den Studiengängen „Inklusive Pädagogik und Heilpädagogik“ sowie „Frühkindliche Bildung und Erziehung“ wird vorab ein Teil der Studienplätze an Bewerber und Bewerberinnen mit einer entsprechenden Fachkraftausbildung vergeben.
  • Falls nach der Immatrikulation noch Studienplätze frei sind, findet i.d.R. ein Nachrückverfahren statt. Es ergeht eine automatische Information über die Zulassung im Nachrückverfahren.
Drucken
Informationen für