Informationen für
Haben Sie Fragen?
Tel.: (07141) 9745-280
E-Mail


Intensive Programs

Die ERASMUS Intensiv Programme bieten Studierenden zu bestimmten Themenbereichen, in einem bis zu zweiwöchigen Seminar an der Eh oder im Ausland, die Möglichkeit sich in einem interkulturellen Rahmen mit internationalen Studenten_Innen aus verschiedenen Hochschulen Europas auszutauschen und gemeinsam Inhalte auf Englisch zu erarbeiten.

Das IP Sustainable Well-Being in Madrid, vom 24. März bis 4. April 2014, als Nachfolgeprogramm für das IP SOS zu der Thematik Social Work and Sustainabillity (Soziale Arbeit und Nachhaltigkeit). Im Fokus steht die Frage der Sicherung von sozialem Wohlergehen durch ein weltweites nachhaltiges System des sparsamen Umgangs mit Ressourcen. Wie kann sich Nord und Süd auf gleicher Ebene begegnen um einen Dialog über Politik, Wirtschaft und Kultur zu führen?

Das intensiv Programme IP-READ fand vom 9. bis 20.März 2014 statt. Inhalt der Diskussionen ist der aktuelle Diskurs über den menschlichen Körper als Gegenstand politischer Entscheidungen. Es geht um Eigenschaften der Identität, wie sexuelle Orientierung, physische und psychische Beeinträchtigung, Ethnie und Alter und wie diese entweder mit Macht und der dazugehörigen Privilegien oder von Entmachtung und Benachteiligung verbunden sind.

IP's können im dirtten und vierten Semester als Projektstudium angerechnet werden, weil sie im Rahmen des European Credit Transfer System (ECTS) anerkannt sind.  

Die Annerkennung erfolgt durch:

1. Teilnahme eines IP's

2. Ein Projekt welches als Gruppe durchgeführt werden kann und von Frau Gerst (Leiterein des Praxisamtes), im Rahmen ihres Projektbegleitseminars betreut wird.

3. Teilnahme eines Theorieseminars aus dem Modul 11 bzw. 15

 

Drucken