Informationen für
Haben Sie Fragen?
Tel.: (07141) 9745-280
E-Mail


Mentoring-Messe im Wintersemester 2015/16

Am Mittwoch, dem 2. Dezember 2015 fand die Mentoring-Messe statt, auf der Studierende, die ein Praxis- oder Theoriesemester im Ausland verbracht haben, ihre Praxisstelle oder Gasthochschule präsentierten. Dieses Semester stellten insgesamt zehn Studierende ihre Gastländer vor. Darunter befanden sich beispielsweise Uganda, Panama und Peru, sowie auch europäische Länder wie Finnland, Tschechien und Österreich.

Studierende, die sich für ein Semester im Ausland interessieren, hatten die Möglichkeit ins persönliche Gespräch mit den RückkehrerInnen zu kommen und Erfahrungsberichte aus erster Hand zu bekommen. Die Erzählungen wurden durch selbstgestaltete Plakate und Fotos untermalt. Auch bereiteten manche Studierende landestypische Snacks vor, die zum Probieren einluden.

Als Vorbereitung auf ein Auslandssemester ist das Sammeln von Informationen und Erfahrungsberichten im Voraus ein wichtiger Punkt, um mögliche Schwierigkeiten besser abschätzen zu können. Die Mentoring-Messe bietet eine gute Möglichkeit um sich mit unterschiedlichen Thematiken und negativen und positiven Herausforderungen schon frühzeitig auseinanderzusetzen.

Das International Office informierte außerdem über Rahmenbedingungen eines Auslandsaufenthaltes, sowie über mögliche Fördermittel.

Das studentische Projekt „Spurensicherung“ wurde ebenfalls auf der Mentoring-Messe vorgestellt. Die Spurensicherung sammelt Informationen von Studierenden der EH, die bereits ein Praxis-, oder Theoriesemester im Ausland verbracht haben. Erfahrungsberichte, Tipps und Tricks für das Meistern interkultureller Herausforderungen und Kontaktadressen zahlreicher Praxisstellen und Partnerhochschulen werden interessierten Studierenden auf der Internetseite in ansprechender und übersichtlicher Form zur Verfügung gestellt.

Das International Office bedankt sich recht herzlich bei allen engagierten RückkehrerInnen, den zahlreichen BesucherInnen und Frau Mona Hein vom Projekt „Spurensicherung“ und wünscht allen ein erfolgreiches und erfahrungsreiches weiteres Studium.

Drucken