Haben Sie Fragen?
Tel.: (07141) 9745-200
Fax: (07141) 9745-400
E-Mail


Gute wissenschaftliche Praxis

An der Hochschule gibt es Ombudspersonen und eine Kommission zur Pflege guter wissenschaftlicher Praxis. Die Dozierenden stehen gerne für Gespräche zur Verfügung, Vertraulichkeit ist selbstverständlich.

EH-Richtlinen

Kommission zur Untersuchung von Vorwürfen
wissenschaftlichen Fehlverhaltens

Die Mitglieder der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg (EHL) sind zu guter wissenschaftlicher Praxis verpflichtet. Gute wissenschaftliche Praxis ist sowohl die Basis für Forschung und Lehre an der EH als auch die Grundlage für nationale und internationale Forschungszusammenarbeit. Die zentralen Grundlagen an der EHL entsprechen den Richtlinien der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) (http://www.dfg.de/). Der Senat unserer Hochschule wählt dafür eine ständige Kommission zur Untersuchung von Vorwürfen wissenschaftlichen Fehlverhaltenssowie zwei Ombudspersonen laut Satzung.

Zu den Aufgaben der Kommission gehört es, sowohl bei der Formulierung und Weiterentwicklung von Standards guter wissenschaftlicher Praxis mitzuwirken als auch etwaiges Fehlverhalten aufzuklären und tatsächliches Fehlverhalten zu untersuchen. Der Kommission gehören derzeit an:

Prof. Dr. Annette Rabe (Vorsitz)

Prof. Dr. Bernhard Mutschler

Prof. Dr. Claudia Schulz

Die Kommission arbeitet mit den Ombudspersonen zusammen. Die Ombudspersonen als Vertrauenspersonen sind bei einem vermuteten Fehlverhalten ebenso wie die Mitglieder der Kommission Ansprechpersonen und beraten diejenigen, die über ein vermutetes wissenschaftliches Fehlverhalten informieren. Sie greifen weiterhin Hinweise auf, von denen sie Kenntnis erhalten. Die Ombudspersonen informieren die Kommission und legen eventuelle Fälle dort zur Beratung vor. Die beiden derzeit gewählten Ombudspersonen sind Prof. Dr. Peter Höfflin und Prof. Dr. Peter Schiffer

Drucken
Informationen für